Glossar

Digitale Kluft (auch Digital Divide)

Der Begriff beruht auf der Wissensklufthypothese, die 1970 an der Universität Minnesota aufgestellt wurde. Man nahm an, dass sich Menschen mit geringem Einkommen und Bildungsstand Informationen aus den Massenmedien weniger gut aneignen und nutzen können. Im digitalen Zeitalter wurde die These zur digitalen Kluft erweitert. Erst ging man noch davon aus, dass einkommensschwächere Menschen weniger über die technischen Möglichkeiten verfügen und der Zugang zu Informationen dadurch erschwert wäre. Inzwischen hat quasi jeder Jugendliche Zugang zu digitalen Medien, so dass die digitale Kluft eher auf der unterschiedlichen Mediennutzung beruht.

Auch Interessant: Digital Natives