Unser Angebot für pädagogische Fachkräfte

Unsere Zertifikatsfortbildung „Train@JuMP - Fachkraft für politische Jugendmedienbildung“ richtet sich  an Pädagoginnen und Pädagogen, die im weiten Feld der Jugendbildung tätig sind, ob als freie Medienpädagogin, Sozialpädagoge, Schulsozialarbeiterin, politischer Bildner...

Train@JuMP

Lockerungsübung im 1. Modul, hat Spaß gemacht!

Nutzen Sie als erfahrene Kraft, Berufseinsteiger oder Studierende die Chance, Ihren Horizont in den Bereichen Medienbildung und Politische Bildung zu erweitern: für Schule, Jugendhilfeeinrichtung, Bildungs- und Medienzentren sowie andere pädagogische Handlungsfelder.

Im Fokus dieser Zertifikatsfortbildung liegt Ihre praktische Arbeit. Dafür binden wir Fallbeispiele aus Ihrem beruflichen Alltag ein und gewährleisten so den Transfer in die Praxis.

Sie erfahren, 

  • wie Sie Ihr Wissen über neue digitale Technologien und Social Media-Anwendungen vermitteln und vertiefen können,
  • wie Sie Jugendlichen die Chancen des Web 2.0 aufzeigen und sie darin unterstützen können, ihre Themen und Anliegen zu artikulieren und kreativ mit digitalen Medien umzusetzen,
  • wie eine politische und gesellschaftliche Partizipation von Jugendlichen aussieht, wie sie erprobt werden kann und wie eigene Konzepte entwickelt werden können,
  • wie Sie Jugendlichen einfache Wege der Beteiligung in Politik und Gesellschaft mit ihren Medien aufzeigen können.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen die Möglichkeiten einer Partizipation von Jugendlichen mittels digitaler Medien zu entdecken, auszuprobieren und umzusetzen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, sich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen und Ihre Kompetenzen zu erweitern.

Neue Termine für den vierten Durchgang von Train@JuMP ab 2017

Im Februar 2017 beginnt der vierte Durchgang unserer Zertifikatsreihe. Das sind die Termine:

  • 24. - 26. Februar 2017: Lebenswelten sind Medienwelten. Medienwelten sind Lebenswelten – Kommunikationsformen und Themen Jugendlicher in der digitalisierten Gesellschaft (Modul 1)
  • 26. - 28. April 2017: Ist der Ruf erst ruiniert… – Chancen und Risiken digitaler Medien (Modul 2)
  • 23. - 25. Juni 2017: Rechtedschungel Internet – Rechtliche Aspekte bei der Nutzung digitaler Medien (Modul 3)
  • 20. - 22. September 2017: Partizi… was? Beteiligungsmöglichkeiten Jugendlicher online und offline (Modul 4)
  • 1. - 3. Dezember 2017: Klicken, wischen, mitmischen – Methoden und Formate der politischen Jugendmedienbildung (Modul 5)

Hier finden Sie eine Übersicht der Seminare und die Möglichkeit zur Einzelanmeldung.

Wenn Sie sich für die ganze Reihe oder mehrere Module anmelden möchten, hilft Silke Maaß (Tagungssekretariat Haus Neuland) gerne weiter: 05205 9126-30 oder s.maass[at]haus-neuland.de. Bildungsurlaub ist möglich.

Bei Fragen zur Fortbildung wenden Sie sich bitte an Julia Behr (Projektleiterin / Medienpädagogin): 05205 9126-62 oder j.behr[at]haus-neuland.de.

Dritter Durchgang der Zertifikatsreihe hat im April 2016 begonnen

Der Flyer zur Fortbildung 2016 beinhaltet Facts und ein Anmeldeformular.

Wer sich zur „Fachkraft für politische Jugendmedienbildung“ qualifizieren möchte, besucht mindestens vier der fünf Module. Wer Interesse an einzelnen Themen wie z. B. „Kommunikationsformen und Themen Jugendlicher in der digitalisierten Gesellschaft“, „Rechtedschungel Internet“ oder  „Beteiligungsmöglichkeiten Jugendlicher online und offline“ hat, kann die jeweiligen Termine auch einzeln buchen.

Die Seminare finden über das Jahr verteilt von April 2016 bis Januar 2017 statt. Einige Module werden unter der Woche, andere am Wochenende angeboten, sodass eine Vereinbarkeit mit Beruf und Familie gegeben ist.

Die Kosten pro Seminar betragen jeweils 75,- €. Wer sich direkt für alle fünf Seminare anmeldet, zahlt einmalig 333,- €. Alle Preise inkl. Übernachtung im Komfort-Einzelzimmer und Vollverpflegung.

Hier finden Sie den Flyer zur Fortbildung als Downloadversion.